Babyzimmer einrichten

Der Zauber des Babyzimmers

Mentale Vorbereitung auf das Leben mit Baby

Für mich war das Einrichten des Kinderzimmers immer eine ganz besondere und magische Aufgabe in der Schwangerschaft. Allein der Gedanke, dass da wirklich mein Baby liegen soll und wie es wohl in solch winzige kleinen Strampler passt, war unvorstellbar.

Altes und Neues

Beim Zusammensammeln der Dinge, die ich wichtig fand, zum Beispiel die selbst geschreinerte Wiege vom Uropa, kamen dann Gedanken an frühere Generationen und dass jetzt die nächste Generation auf dem Weg ist. Das war bezaubernd und großartig. Mir war es immer wichtig einen Übergang zu schaffen, traditionelles mitzunehmen und etwas Neues dazu beizutragen. Ich hab wie wild gestrickt und heute liegen diese Stücke sorgsam in Seidenpapier verpackt im Keller und warten wiederum auf die nächste Generation😊.

Träumen

Als alles eingerichtet war, hab ich oft im Zimmer gesessen und mir ausgemalt, wie es wohl sein wird diesen kleinen neuen Menschen dann tatsächlich auf dem Arm zu halten. Ich hab mir vorgestellt, wie wir spazieren gehen, ich nachts beim Stillen in den Sternenhimmel gucke, was ich meinem Kind vorsinge und wie ich mich gemeinsam mit meinem Partner darüber freue.

Lustigerweise kam mir nie der Gedanke das irgendwas nicht klappen könnte, ich überfordert und gestresst sein könnte (was ich dann war, klar, in meinen Tagträumen kamen Schlafmangel, Dammschnitt und Milchstau irgendwie nicht vor 😁) 

Diese (positive) Naivität und Blauäugigkeit in der frau in die Situation reingeht und sich alles wunderschön ausmalt, beobachte ich auch heute oft bei meinen Vorbesuchen und ich finde, es ist ein riesengroßes Geschenk. 

Ich versuche meine Frauen/Paare realistisch auf die neue Lebenssituation vorzubereiten, achte aber immer darauf ihre zauberhaften Visionen nicht zu schmälern.

Denn — die Herausforderungen, die dann kommen sind, meist gar nicht so schlimm und mit einer guten Vorbereitung größtenteils gut zu umschiffen, aber vielleicht hätten die davon abgehalten sich auf dieses Abenteuer einzulassen.

Dass ich den Stillsessel dann nie benutzt habe, weil es im Bett viel besser ging, dass Opas Wiege mega unpraktisch war, weil riesengroß und gar nicht mehr in unser kleines Zimmer passte  – fand ich nicht schlimm, weil diese Zeit des Einrichtenträumens so wichtig als mentale Vorbereitung war.

Vorbereitung

Also: sei nicht zu pragmatisch, träume die Zeit herbei und richte dir ein ganz gemütliches Nest, tobe dich aus, sei kitschig, werde kreativ…. 🎏 🎊

…und freue dich auf dein Leben mit Baby.

Einige nützliche Tipps und Gedanken will ich dir mit auf den Weg geben. Worauf du achten solltest beim

⚬ Wickelplatz

⚬ Stillplatz

⚬  Kinderwagen/Trage

habe ich in den jeweiligen Blogartikeln ausführlich für dich beschrieben.

Damit du tatsächlich dein zauberhaft eingerichtetes Nest genießen kannst und alle kommenden Herausforderungen gut meisterst, habe ich einen Onlinekurs „Wochenbett“ zusammengestellt. Hier findest du nähere Informationen dazu.

(Tipp aus der Community: lass ihn dir einfach schon in der Schwangerschaft schenken👍)

 

 

Hej, ich bin Klaudia,

 

Hebamme, Heilpraktikerin, Kinderkrankenschwester und Mutter von vier Kindern. Ich begleite dich, wertungsfrei und ehrlich, bei deiner individuellen Entscheidung in der Kinderfrage.

0 Kommentare

Weitere Artikel